Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz

Was ist das?

Der Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz ist ein Angebot von diversen Versicherungsunternehmen, um Eigentümer, Grundstücksbesitzer und Mieter bei Rechtsfragen in Bezug auf Ihre Miet- oder Eigentumswohnung bzw. Grundstück zu unterstützen. Bei Abschluss einer Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutzversicherung trägt das entsprechende Versicherungsunternehmen die Kosten, die bei Streitigkeiten im Bezug auf das Grundstück oder die Wohnung des Versicherten, für Sachverständige, den Anwalt oder das Gericht anfallen. Die Kosten können komplett oder nur zum Teil gedeckt werden.

Welche Streitigkeiten sind abgedeckt ?

Die Leistungen sind je nach Versicherungsunternehmen unterschiedlich. In der Regel tragen die Versicherungen die Kosten für Streitigkeiten wie zum Beispiel Eigenbedarfskündigung des Vermieters, Lärm- oder Geruchsbelästigung oder Streitigkeiten um Grundstücksgrenzen. Jedoch sind meist Schädigungen durch Aufruhr, Krieg oder Bergbau nicht in den Leistungen der Versicherungsunternehmen enthalten. Der Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz bezieht sich auch nicht auf den Erwerb und Verkauf von Grundstücken oder Eigentumswohnungen.


weitere Begriffe mit "W"