Weideverletzung

Definition des Begriffs Weideverletzung

Kommt es auf einer Weide zwischen zwei oder mehreren Pferden zu einem Unfall, so spricht man von Weideverletzung. Dabei wird bei der Pferdehalter-Haftpflichtversicherung zwischen zwei Fällen unterschieden. Ist eindeutig feststellbar, oder ist es unklar, welches Pferd aus der Herde Verursacher des Unfalls war.

Haftung der Pferdehalter bei Weideverletzung

Ist eindeutig feststellbar welches Pferd die Weideverletzung verursacht hat, kann der Pferdehalter des verursachenden Tieres für den entstandenen Schaden haftbar gemacht werden. In diesem Falle zahlt die Pferdehaftpflichtversicherung unter anderem die Tierarztkosten inklusive der Fahrtkosten und den eventuell entstandenen Minderwert des verletzten Pferdes. Ist das Tier für eine Weile bewegungsunfähig, kann die Versicherung in einigen Fällen auch für den Ersatz an Freizeitspass aufkommen.
Ist die Schuldfrage unklar, werden die beteiligten Pferdehalter für den Unfallschaden haftbar gemacht und müssen sich die Gesamtschuld teilen. Ist dieser Sachverhalt gegeben, wird der Schadensersatz von den jeweiligen Pferdehalterhaftpflicht-Versicherungsunternehmen getragen.


weitere Begriffe mit "W"