Re-Import

Außenhandel

Die Globalisierung und der Wegfall von immer mehr Grenzen machen ein Wirtschaften und Handel treiben mit Ländern auf der ganzen Welt möglich. Handelsbarrieren wie zum Beispiel Zölle oder logistische Probleme bestehen fast nicht mehr oder sind lediglich eine Frage der finanziellen Mittel. Jedes Gut kann in ein Land rein theoretisch importiert werden, solange der Import den gesetzlichen Bestimmungen entspricht. Ebenso verhält es sich mit Exportartikeln also mit solchen Artikeln, welche aus dem Erzeugerland in ein anderes Land verschickt werden.

Der Re-Import

Viele Waren werden zum Zwecke des Weiterverkaufs in andere Länder exportiert. Dabei kann es sich um Fertigwaren (diese sind direkt nutzbar ohne eine weitere Verarbeitung), Halbfertigwaren (es müssen noch Bearbeitungsschritte bis zum Enkundenverkauf vorgenommen werden) oder Rohstoffe handeln. Unter gewissen Umständen kann es vorkommen, dass Waren erst einmal exportiert werden und nach einer Veredelung oder Weiterverarbeitung wieder importiert werden. Dieses Vorgehen bezeichnet man als Re-Import.


weitere Begriffe mit "R"