Pferde

Krankenversicherung für Pferde

Müssen Pferde auf Grund einer Krankheit oder einer Verletzung operiert werden, summieren sich die Kosten meist auf vierstellige Beträge. Die Kosten für kleinere operative Eingriffe beim Veterinär überschreiten schnell die 1000-Euro Grenze, umfangreichere Operationen kosten meist 4000 Euro und mehr. Deshalb empfiehlt sich für Pferdebesitzer der Abschluss einer OP-Versicherung für Pferde. Diese Versicherungen übernehmen in der Regel alle entstehenden Tierarztkosten für Pferde-Operationen. Der Versicherungsnehmer sollte beim Abschluss der Police auch auf die Übernahme aller Kosten vor der Operation, von Nachbehandlungen und für Medikamente wert legen.

Haftpflichtversicherung für Pferde

Vollkommen unabhängig davon, ob er für die Schäden, die durch sein Pferd verursacht wurden, verantwortlich ist, haftet der Besitzer immer zu 100 Prozent. So bestimmt es das Bürgerliche Gesetzbuch. Um im Fall der Fälle ausreichend geschützt zu sein, ist jedem Pferdebesitzer der Abschluss einer Pferdehaftpflichtversicherung anzuraten. Die Basisdeckung sollte mindestens 5 Millionen Euro betragen.


weitere Begriffe mit "P"