Nutztier

Nutztiere und Versicherung

Der Begriff Nutztiere bezeichnet grundlegend alle Haustiere im weiteren Sinne, die z.B. in der Landwirtschaft zum Einsatz kommen bzw. für eine andere Erwerbstätigkeit gehalten werden. Nutztiere spielen noch heute eine wesentliche Rolle, da sie zur Gewinnung vieler natürlicher Rohstoffe bzw. Lebensmittel herangezogen werden. Neben der Nahrung, die von Nutztieren bei der Zucht in Form von Fleisch oder Eiern abfällt, sind auch Sekundärprodukte wie Wolle oder Federn von großer, wirtschaftlicher Bedeutung, so dass eine Absicherung von Risiken der Nutztiere sinnvoll ist.

Versicherungstechnische Feinheiten beachten

Je nach Art und Bestand liegen in versicherungstechnischer Hinsicht unterschiedliche Voraussetzungen vor, wie eine Versicherung der Nutztiere erfolgen kann. Die Prämie, die ein Versicherungskonzern für ein Nutztier veranschlagt, hängt von vielen Faktoren ab – vorrangig von der Tierart sowie der Art der Nutzung. Abzugrenzen ist die Absicherung der Nutztiere von einer Tierhalterversicherung, die meist nur Haustiere wie Hund und Katze oder das Pferd eines Freizeitreiters absichert.


weitere Begriffe mit "N"