Entbindungspauschale

Die Entbindungspauschale

Die Entbindungspauschale ist eine finanzielle Leistung, die im privaten Versicherungssektor sowohl in den meisten Volltarifen enthalten ist, als auch separat in eine Zusatzversicherung wie der Krankenhaustagegeldversicherung eingeschlossen werden kann. Die Pauschale wird jeder werdenden Mutter für ihren Aufenthalt in einem Krankenhaus oder einer Klinik zum Zwecke der Geburt gewährt. Der pauschale Betrag wird dabei anstelle klassischer Zusatzleistungen wie dem Krankenhaustagegeld gewährt, da ein entsprechender Versicherungsvertrag die Arbeitsunfähigkeit durch eine Schwangerschaft und Entbindung ausschließt und somit in der reinen Auslegung der Versicherungsstatuten nicht leistungspflichtig wäre.

Unterschiede zur gesetzlichen Krankenversicherung

Im Gegensatz zur privaten Zusatzversicherung wird seit dem Jahr 2004 in Deutschland keine Entbindungspauschale mehr durch den Gesetzgeber bzw. die gesetzliche Krankenversicherung gewährt. Die Leistung als solche ist somit fakultativ und wird von vielen Frauen auch als Zusatzversicherung nicht in Anspruch genommen, wenn keine Berufstätigkeit vorliegt und so eine Arbeitsunfähigkeit finanziell zu überbrücken ist.


weitere Begriffe mit "E"