Abzinsung (vor-/nachschüssig)

Begriff der Abzinsung

Die Abzinsung wird auch Diskontierung genannt. Es handelt sich um eine Rechenoperation, mit der eine Geldinvestition vergleichbar gemacht werden soll. Im Rahmen der Abzinsung wird eine Zahlung, die in der Zukunft geleistet werden soll, berechnet, um ihren Wert zu einem Zeitpunkt zu bestimmen, der vor dem anvisierten Zahlungstermin liegt.

Grund für diese Berechnung ist der, dass Zinsen dafür sorgen, dass ein Geldbetrag einen höheren Wert hat, je früher man ihn erhält. Das Gegenstück zur Abzinsung ist die Aufzinsung.

vorschüssig / nachschüssig

Man unterscheidet bei Geldbeträgen und Fälligkeiten zwischen vorschüssigen und nachschüssigen Beträgen. Klassische vorschüssig erhaltene Gelder sind z. B. Mieten, da diese meist zum 1. eines Monats anfallen. Gehälter hingegen werden oft erst zum Ende eines Monats überwiesen, sie fallen daher unter den Begriff der Nachschüssigkeit. Eine Zahlung von 100,- Euro ist also mehr wert, wenn sie vorschüssig geleistet wird als wenn sie nachschüssig geleistet wird. Mithilfe der Abzinsung können solche Beträge verglichen werden.


weitere Begriffe mit "A"